Seelengeflüster Frau Weiblich

Was ist Weiblichkeit?

Ich bin eine Pionierin auf dem Gebiet authentischer, geheilter Weiblichkeit. Gerne gehe ich mit meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten voran. Die weibliche Heilung ist mein Lebensthema. Frau Weiblich zu sein, ist meine Berufung. So teile ich hier mit Dir meine Erfahrungen, mein Gefühl und meine Wahrnehmungen zu den Wunden der Frauen, zu den Qualitäten des Weiblichen und zu der Heilung der missbrauchten Weiblichkeit.

Meine Weiblichkeit wurde in der Ursprungsfamilie verletzt. Also machte ich mich auf den Weg, mein Frau-sein zu entdecken. Mein Frau-sein war bis dato sehr männlich geprägt. Und in einer großen Krise, 2009, wachte ich aus meinem Dornröschenschlaf auf – erst einmal ohne Prinz. Seither erforsche und erfahre ich meine echte Weiblichkeit und begleite Frauen auf ihrem Weg.

Was Weiblichkeit ist, weiß ich nicht allgemein-gültig zu sagen. Du findest hier nicht die neue Definition à la Wikipedia. Doch ich biete Dir meine Sicht, meine Erfahrung auf die Weiblichkeit hier an. First of all: Meine Weiblichkeit ist nicht Deine Weiblichkeit. Jede Frau ist einzigartig in ihrer Weiblichkeit, Du bist einzigartig!

Die Anlagen der Weiblichkeit haben wir per se gemeinsam. Wir sind alle verbunden im weiblichen Kollektiv: im Netz der kraftvollen und verletzten Weiblichkeit. So ist jede Frau auf irgendeine Art und Weise auch mit dem weiblichen Schmerzkörper verbunden ist. Vielleicht durch ihre eigenen Erfahrungen in ihrem Leben. Auf jeden Fall durch die Verbindung im weiblichen Kollektiv.

Das Frau-sein braucht Heilung, denn in den vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden wurde die weibliche Kraft erniedrigt, unterdrückt, missbraucht und verraten. Daher kann es im Grunde keine Frau von uns wissen, wie Weiblichkeit geht. Da ist ein tiefer Schmerz im Feld der Frauen. Ist da auch ein tiefer Schmerz in Dir?

Was heißt weiblich sein?

Fließen

Weiblichkeit ist so verbunden mit dem Element Wasser. Sie fließt über jeden Hügel, umspült jeden Stein und durchströmt jeden Winkel. Nicht nur Wasser findet immer einen Weg, wir Frauen auch. Dafür brauchen wir das Fließende in uns. Keine starren Konzepte. Wir lassen uns nicht aufhalten und umfließen einfach das, was sich uns in den Weg stellt: weich und weiblich. Manchmal fließen wir in kleinen Bächen und manchmal in großen Strömungen. Frau kann beides.

Verbindung

Oft kommen Frauen zu mir, die sich nicht fühlen, die den Kontakt zu sich verloren haben. Sie sehnen sich danach, wieder, mit sich verbunden zu sein. Die Kraft der Frauen steckt im Herzen, hier gehen wir in Verbindung mit uns selbst, ins Fühlen. Fühlen uns. Fühlen uns ganz.

Verbindung mit sich selbst und mit anderen Frauen ist zutiefst weiblich und gleichzeitig massiv verletzt. Manches von uns haben wir auch abgespalten, um es nicht fühlen zu müssen. Auch so haben wir einen Teil Verbindung zu uns verloren.

Die Verbindung zu anderen Frauen ist oft noch von Konkurrenz geprägt, nicht von echter Verbindung. Du kannst Dich darin üben und immer wieder in spirituelle Frauenfelder eintauchen. Dort, wo Wohlwollen und Achtsamkeit miteinander großgeschrieben wird. Verbundenheit mit Dir selbst und mit anderen Frauen stärkt Dich für Deinen weiblichen Weg.

Intuition

Ich finde Intuition göttlich. Sie leitet mich großartig auf meinem eigenen Weg und in meiner Arbeit als Frau Weiblich. Kennst Du sie? Am Anfang ist sie vielleicht nur leise zu hören, dafür quakt der Verstand um so lauter. Wenn Du noch nicht geübt bist mit ihr, brauchst Du Stille und bewusstes Hinhören, um Deine Intuition wahrzunehmen. Sie steigt in Dir auf. Einfach so. Sie folgt keinen Gesetzmäßigkeiten der Gesellschaft. Dafür dient die weibliche Intuition Deiner inneren Führung, Deinem Seelenweg und zum Wohle des großen Ganzen.

Vielfalt

Jahaaa. Als Zwilling-Geborene bin ich mindestens Zwei. Und dank der weiblichen Archetypen bin ich jetzt sogar 13. Weiblichkeit ist nicht stereotyp, sondern bunte Vielfalt. Oft wird das Frau-sein in die Schublade des Mutter-seins gesteckt. Doch das ist nur ein Bruchteil dessen, was Weiblichkeit nämlich auch ist. In dir steckt auch eine Königin, eine Priesterin, eine Schöpferin usw. Schau Dir gerne die weibliche Vielfalt anhand der weiblichen Archetypen näher an.

Hingabe

Bei diesem Wort habe ich eine leicht-bekleidete, sich räkelnde Frau auf einem Bett im Sinn, und Du? Hingabe gehört in die Sexualität und in alle anderen Bereiche des Lebens auch. Hingeben heißt für mich Kontrolle ganz loslassen. Konzepte, Erwartungen, Vorstellungen, wie etwas zu sein hat, aus den Händen zu geben. Vermutlich hast Du schon oft erlebt, dass die Dinge sich nicht so gestalten, wie Du Dir das so ausgemalt hattest. Du kannst dagegen kämpfen oder Dich dieser Änderung hingeben. Was ist dann in der geänderten Situation möglich? Wie kannst Du im Fließen, in der Liebe bleiben, und Dich dem Neuen hingeben? Bitte nicht verwechseln mit Verantwortung abgeben. (Im Bett ist ja auch viel mehr möglich an Ekstase, wenn Du Dich dem Fühlen ganz hingibst.)

Brennen

Wann hast Du das letzte Mal Dich so richtig lebendig gefühlt? Frei, wild und ungestüm? Spürst Du das Leben in Dir pulsieren? Die wilde Seite wurde vielen Frauen ja aberzogen und Du hast die Chance, das Wilde in Dir wieder zu leben. (Vielleicht kennst Du das Buch Wolfsfrau in diesem Kontext.) Weiblichkeit ist per se eine wilde, ungerichtete Kraft. Wenn Dein Puls klopft und Du für etwas brennst, dann ist die wilde Frau in Dir wach. Yeah!

Weibliches Kollektiv

Im Kollektiv sitzen wir alle in einem Boot. Frauen sind im weiblichen Kollektiv verbunden und gleichzeitig ist jede Frau für sich. Im kollektiven Feld sind die Erfahrungen und Erlebnissen gespeichert, die das Weibliche betreffen: uralte Rollenbilder von Frauen, Glaubenssätzen, Verletzungen, Herabwürdigung und der ganze Schmu. Neben Deinen eigenen Erfahrungen in Deiner Biografie gibt es also das weibliche Kollektiv, was ebenso in Dir wirkt.

Diese Verbundenheit kannst Du erleben, wenn Du in einem Frauenkreis bist. Sie entsteht einfach, wenn Frauen in einem geschützten Rahmen sich wohlwollend begegnen. Diese Verbindung unter Frauen ist essenziell wichtig für die Heilung der Weiblichkeit. Sie ist DIE Ressource, um sich zu nähren, um sich zu stärken, um sich mitzuteilen und um sich nicht allein zu fühlen. Um den weiblichen Weg in Deinem Leben gehen zu können, brauchst Du die Verbindung zu anderen Frauen, zu Schwestern.

Gebären

In Deinem Schoß, in Deiner Gebärmutter, ist der heilige Raum, in dem Neues entstehen kann. Kinder aus Fleisch und Blut und geistige Babies. Frauen erschaffen durch ihren Schoß neues Leben, gebären es in die Welt. Dies gilt ebenso für das weibliche Erschaffen neuer Projekte, Ideen oder Unternehmungen. Es ist sehr weiblich, einen (gedanklichen) Samen zu empfangen und daraus Neues für die Welt entstehen zu lassen. Du hast eine Idee? Do it!

Nähren

Ja, das Nähren gehört zur Weiblichkeit natürlich auch dazu. Eine echte Ur-Qualität einer Frau, die über die Brust stillen und auch im emotionalen Sinne nähren kann. Der Busen ist ein echtes Weiblichkeitssymbol: Er steht für das nährende Prinzip. Mütter machen satt. Mit der Brust. Daran wird gesaugt. Mütter machen mit ihrer Liebe, mit ihrem fürsorglichen Gewahrsein, satt. Eine zutiefst befriedigende Phase auch für mich als Mutter.

Empfangen

Empfangen geschieht nicht im Kopf. Diese Empfangsantenne ist in Deinem Schoß. Hier empfängst Du einen männlichen Samen und daraus kann ein menschliches Baby heranwachsen. Hier kannst Du auch gedankliche Samen empfangen und daraus was Großartiges, Kreatives entstehen lassen. Eine Frau hat den körperlichen und schöpferischen Raum, um zu empfangen. Seelenbilder im Seelengeflüster, Workshops, Texte denke ich mir nicht aus, ich empfange sie.

Sinnlich

Wer kauft die Kerzen bei IKEA? Die Frauen. Wer stellt Blumen auf und Duftkerzen? Die Frauen. Wer mag gerne schöne Musik? Ja, genau. Denn Ladies nutzen gerne alle Sinne und werden gerne in allen Sinnen angesprochen. Multisensorisch. Es ist nicht egal, wie sich ein Stoff anfühlt. Denk mal an einen Kaschmirpullover. Da schnurren nicht nur die Katzen. Sinnlich ist echt weiblich.

Heilkraft

Frauen legen intuitiv ihre Hände auf Körperstellen, wenn sich Kinder gestoßen haben. Da kommt so ein Impuls hoch, die Hände auflegen zu wollen. Frauen wollen helfen und heilen, weil sie es können. Hildegard von Bingen ist ein wunderbares Beispiel für das Wissen um Heilung und Heilkraft von Frauen. In Frauen liegt das Wissen um Heilung, es ist nur oft verschüttet von Glaubenssätzen und Mustern. Das gilt auch für die Selbstheilungskräfte. Sie sind da. Du darfst sie finden!

Zyklisch

Das weibliche Leben ist nicht linear, es ist zyklisch. Nicht nur, weil Du einen Monatszyklus hast. Nicht nur, weil der weibliche Weg nicht direkt von A nach B führt. Du fließt mit den Mondenergien, Du spürst das Loslassen und das Neu-beginnen. Du fließt mit Ebbe und Flut, wie das Meer. Rückläufige Planeten sind herausfordernd, weil Du diese anderen Energien fühlen kannst. Ob Du willst oder nicht. Du spürst das einfach. Es ist wie das Ein- und Ausatmen. Zyklisch, mit Pausen der Leere dazwischen. Heute bist Du voller Stärke, morgen brauchst Du Stille und Rückzug. Alles ist in Bewegung in einem immer-währenden Kreislauf.

Transformationskraft

Frauen wandeln ihr Inneres, so wie sie Kleider wechseln können. Du verwandelst Altes und machst Platz für Neues. Du wandelst Schatten zu lichtvollen Orten. Du verwandelst Schmerz in Freude. In Dir steckt die Kraft der Transformation, der heilsamen Verwandlung. Wusstest Du das schon?

Magisch kämpfen

Wie kämpfst Du, wenn Du kämpfst? Mit den Waffen der Männer oder mit weiblichen „Waffen“? Ich habe zauberhafte Erfahrungen mit weiblicher Magie gemacht. Und ich denke, Du kannst das mal ausprobieren. Auf die männliche Art zu kämpfen ist für uns Frauen zutiefst erschöpfend, daran reiben wir uns auf. Doch wenn wir unseren spirituellen Gaben nutzen, öffnen sich ganz andere Wege. Wenn ich einen Konflikt habe, egal in welchem Lebensbereich, dann wirke ich mit meiner inneren Kraft, Manifestation und dem Wirken von Lichtkristallen. Und da geht wirklich was! Das ist wirklich magisch.

Zartheit

„Stell‘ Dich nicht so an.“ „Nicht weinen!“ Zwei Beispiele, die uns Frauen gespiegelt haben, Zartheit und Sensitivität wären schlecht oder falsch. Frauen sollten tough, stark sein. Ja, das war im Krieg auch echt wichtig. Aber der Krieg ist vorbei. Das Zarte in Dir ist nicht verloren, es ist geschützt versteckt, damit es nicht zu sehr verletzt werden kann. Wenn Du Dich bereit fühlst, dann hol das Zarte wieder raus, denn wir brauchen ganz viel zarte Weiblichkeit für die Welt. Zartes für Dich selbst. Zartes für die Kinder. Zartes, auch für die Männer. Finde Rosa in Dir!

Weibliche Kraft

ist mächtig.

 

Wie komme ich in meine weibliche Kraft?

 

Selbstermächtigung ist hier das Zauberwort. Erlaube Dir selbst in Deine weibliche Kraft zu gehen und dann geh‘ auch in diese Superpower. Ich weiß, das ist not so easy. Aber – you can do it! Immer wieder geht es bei Frauen darum, sich selbst zu erlauben, sich zu trauen, die weiblichen Seiten anzunehmen und auszuleben. Das ist ein Weg, das ist ein Prozess. Das braucht Zeit und Deine Bereitschaft immer wieder hinzuschauen, reinzuspüren, tief zu tauchen und zu heilen.

Gerne wird nach dem Patriarchat geschaut und ja, da ist auch Widerstand und keine Einladung für weibliche Selbstermächtigung. D’accord. Doch es beginnt in Dir! Deine Selbstermächtigung ist der Beginn. Wenn Du für Dich klar bist, dann kann auch das Leben um Dich herum Dir dienen.

  1. Heile Deine Wunden und schließe Frieden mit Deiner Vergangenheit.
  2. Nähre Dich gut und achte auf Deine Ressourcen, sodass Du Dich nicht verausgabst.
  3. Schaffe Dir ein wohlwollendes, weibliches Umfeld, in dem Du Dich mit Deinen Herausforderungen zeigen kannst. Sisterhood ist da mega wichtig und wohltuend.
  4. Gehe immer wieder in die Stille. Mache Weiblichkeitsmeditationen, wenn Du so etwas magst.
  5. Befreie Dich von inneren Blockaden und alten Glaubenssätzen zu Deinem Frau-sein.
  6. Hole Dir immer wieder Inspiration, um in Deine Kraft gehen zu können.

Wenn Du nicht weißt, wo Du anfangen sollst, dann buche Dir ein weibliches Seelengeflüster. Das ist ein guter Einstieg in Übereinstimmung mit Deinem Seelenweg.

„Du hast alles in Dir,

um die weibliche Kraft

aus Dir heraus zu leben.

 

Was ist verletzte Weiblichkeit?

Die Weiblichkeit einer Frau ist verletzt, wenn sie sich nicht lebt. Sie fühlt sich in ihrem Frau-sein abgelehnt, unterdrückt, gedemütigt, verleugnet, verraten, ignoriert, attackiert, bekämpft und übergangen.

Anzeichen für verletzte Weiblichkeit sind nach meiner Erfahrung zum Beispiel: keine Selbstfürsorge, kein Grenzen-setzen, keine Pause machen oder Auszeiten von Familie/Alltag nehmen, keine Worte finden, Worte zurückhalten, anderen Entscheidungen überlassen, sich für Erfolg schämen, Konkurrenzdenken unter Frauen, mit Anderen vergleichen, sich nicht fühlen, Berührungen ablehnen, innerer Nähe aus dem Weg gehen, wenig Lebensfreude empfinden, sich immer wieder überfordern (lassen), eigene Wünsche und Bedürfnisse unterdrücken, Über-Fürsorge für Andere (Bemuttern z.B. den Partner), Angst vor Kontakt mit Männern. Diese Aufzählung ist nicht vollständig und Du kannst sie gerne ergänzen mit Deinen Erfahrungen.

An irgendeiner Stelle hat jede Frau in sich Verletzungen ihrer Weiblichkeit. Das ist für mich kein Makel. Das ist für mich jahrhundertelange Tradition des weiblichen Weges

 

Du bist nicht allein, denn wir sind alle miteinander in diesem kollektiven Schmerz verbunden.

Dass Du heute hier bist und sagst, hey, ich habe das erkannt und ich trete aus diesem Moloch erniedrigter Weiblichkeit heraus und erhebe mich, feiere ich. Ich feiere Dich!

Erhebe Dich und geh‘ voran! Mit der Machete durch den Urwald, wenn es sein muss. Eine muss vorangehen. Also gehe Du voran und sei Vorbild, Inspiration für andere Frauen! Geh Deinen weiblichen Weg! 

„Heilung

verletzter Weiblichkeit

ist möglich!“

 

Wie geht Heilung verletzter Weiblichkeit?

Verletzungen der Weiblichkeit kommen in Heilung durch Präsenz und Liebe. Kommen die Verletzungen, die Schmerzen, an die Oberfläche, können die alten Erlebnisse transformiert werden.

Meine Seele führt mich seit 2009 auf den Weg meiner eigenen Heilung. Ich habe die Verletzungen der Weiblichkeit, meinen seelischen und körperlichen Missbrauch in der eigenen Ursprungsfamilie, überwunden. Das alles ist möglich. Auf der Seite Anja Voßmann erfährst Du mehr zu mir und meinem Weg.

Je mehr Du innerlich heilst, um so mehr kannst Du Deine Weiblichkeit ausleben. Du bist dann nicht mehr angepasst und abhängig. Die weibliche Rebellin ist sichtbar, hörbar und fühlbar. Du hast Dich emanzipiert und befreit.

Um Deine Weiblichkeit noch weiter zu stärken, mach‘ auch Frieden mit Deinem göttlichen Körper. Fühle Dich in diesem körperlichen Tempel zu Hause. So kannst Du offen, liebevoll und sinnlich die einzigartige Frau sein, die Du schon immer bist.

Keine andere Frau auf der Welt
ist so wie Du.
Du bist einzigartig
und wundervoll.

 

Wie kann ich endlich meine eigene, authentische Weiblichkeit leben?

Finde heraus, was Deine authentische Weiblichkeit ist! Was macht Deine eigene Weiblichkeit aus? Wer ist die Frau, die Du bist? Deine Weiblichkeit ist nicht meine Weiblichkeit. Also, nur Du kannst herausfinden, was Deine eigene, authentische Weiblichkeit isst.

  1. Erfahre Dein Frau-sein in Dir, durch innere Reisen, durch innere Arbeit, durch innere Erkenntnisse und neue Erlebnisse. Die weiblichen Archetypen sind perfekt dafür.
  2. Erforsche Deine Weiblichkeit und probiere Dich aus!
  3. Nähre Dich im Kreis wohlwollender Frauen und besuche Frauenkreise.

Du wirst erkennen, wie, wer und was Deine Weiblichkeit ausmacht, indem Du es fühlst. Die Begegnung mit anderen Frauen unterstützt Dich dabei sehr. Du machst Erfahrungen in einem geschützten „Raum“ und kannst Deine echte Weiblichkeit mehr und mehr annehmen.

Vergleiche Dich bitte nicht mit anderen Frauen, denn Du bist einzigartig in Deinen weiblichen Facetten.

Heilige Weiblichkeit erwacht in Vielfalt

Es gibt nicht dieses eine Wort, das Frau-sein ausmacht oder beschreibt. Weiblichkeit ist wie ein bunter Blumenstrauß von femininen Ressourcen, Facetten und Verhaltensweisen. Frau-sein ist wie ein Feuerwerk schönster Raketen, Leuchtkörper, Sterne und Planeten. Doch wer keine Vorbilder hat, weiß da erst einmal nicht weiter. Wie ich Weiblichkeit im Alltag liebe, teile ich auf Facebook gerne mit Dir.

Wie geht denn nun weiblich-sein so konkret? Was hilft Dir, Dich in Diner Vielfalt zu erkennen?

  1. Weibliche Archetypen sind eine hilfreiche Inspirationsquelle für die eigene Entdeckungsreise weiblicher Vielfalt. Die Archefrauen sind wild, kämpferisch, göttlich, nährend, verbunden, heilsam, lustvoll, erschaffend, zart, weise, transformierend und machtvoll. Lernst Du diese Aspekte verschiedener Frauenrollen näher kennen, kommst Du sehr gut mit Dir in Kontakt. Sie zeigen Dir, in welchen Bereichen Deine Weiblichkeit noch heilen möchte. Onlinekurse weiblicher Archetypen findest Du auch bei mir.

  2.  Anführerinnen sind leibhaftige Vorbilder. Sie gehen voran. Sie leben geheilte Weiblichkeit vor. Vielleicht auch

 

noch nicht in allen Bereichen des Frau-seins, doch jede Anführerin hat ihren Platz. Die eine ist Expertin zur Befreiung von Glaubenssätzen. Die andere hat alle Kraft, um gegen das Patriarchat Stand zu halten, sich zu wehren und in der Gesellschaft den Frauen im Businessleben den Rücken zu stärken. Die Nächste ist spirituelle Heilerin und Kräuterfrau, heilt Seele und Körper zusammen. Wieder eine andere ermutigt Frauen authentisch selbstständig zu sein. Die Nächste kennt sich mit der allen Frauen inne-wohnenden Drachenkraft aus und holt die Drachen zu den Frauen zurück. Oder sie, die machtvolle, poetische Worte findet für die Sehnsucht der selbst ermächtigten Frau. Und sie, die die Stimmkraft der Frauen herauskitzelt für den Selbstausdruck. Die, die mit kunstvollen Collagen sichtbare Impulse für die Seele erstellt. Ja, und ich, heile den Missbrauch der verletzten Weiblichkeit und begleite Anführerinnen auf ihrem Weg. Der Kontakt mit weiblichen Vorbildern ist tief heilsam für verletzte Weiblichkeit. Daher rufe ich Dich: geh‘ voran! Zeige Dich der weiblichen Welt und führe die Frauen in Deinem Feld in ihre natürliche, heilige Weiblichkeit, in die uralte und gleichzeitig neue Weiblichkeit zurück.  
Jede Frau hat ihren Platz,
jede Frau hat ihre Aufgabe
und Du hast Deine.

 

Was ist die neue Weiblichkeit?

In meiner Vision der Weiblichkeit der neuen Zeit öffnest Du eine Tür und trittst in eine neue Welt des Frau-seins: eine Welt des Lichts.

  • Eine Welt, in der andere Frauen Dich freudig begrüßen und glücklich sind, mit Dir im Kreis verbunden zu sein.
  • Eine Welt, in der Du ganz selbstverständlich sinnlich, befreit, zart, hingebungsvoll, wild, mitfühlend, genährt, schöpferisch, machtvoll, geschützt, weise und heilsam bist.
  • Eine Welt, in der Du die Frau bist, die Du bist.
  • Eine Welt, in der die spirituellen Möglichkeiten und Gaben zum Alltag einer Frau dazugehören.
  • Eine Welt, in der die Begabungen, Geschenke und Fähigkeiten von Frauen gefeiert und nicht nur geduldet werden.
Du hast Dich entschieden in dieser Zeit in diesem Leben Frau zu sein. Danke!

 

Deine heile Weiblichkeit

Ich hoffe, diese Seite inspiriert Dich und bringt Dich in Schwingung. Komm‘ gerne mal zu einem spirituellen Frauenkreis nach Hürth oder besuche ihn online. So kannst Du Dich nähren und wir lernen uns kennen.

 Ich liebe es Frauen auf ihrem Weg der weiblichen Entdeckungsreise zu begleiten. Es ist eine berührende Wegbegleitung und ich bin diesen Weg schon eine Weile erfolgreich gegangen. Wir können gerne in einem Kennenlern-Telefonat gemeinsam reinspüren, was Dir gerade am meisten dienen kann. Schreibe mir eine WhatsApp oder übers Kontaktformular.

 Wenn Du lieber unverbindlich in meinem Feld sein magst, dann folge mir gerne auf Facebook, YouTube und bestelle Dir den Newsletter.

 Ich freue mich auf Dich!

 Anja

Frau Weiblich

Heilung verletzter, missbrauchter Weiblichkeit

Weiblichkeits-News

Monatlicher Newsletter

 

Deine Nachricht

an Frau Weiblich

 

Datenschutzerklärung

Einverstanden

4 + 4 =